Navigation

10.12.2019

Forschen mit und dank Archiven

Die Schweizerische Archivdirektorinnen- und Archivdirektorenkonferenz traf sich am 14. November 2019 zu einer Tagung

Die Schweizerische Archivdirektorinnen- und Archivdirektorenkonferenz ADK hat am 14. November 2019 im Rathaus Bern eine Tagung zum Thema Fürsorgerische Zwangsmassnahmen und Fremdplatzierungen durchgeführt. Unter dem Titel "Erinnerung – Recht und Pflicht!" wurden die Arbeiten der Archive in den letzten Jahren in diesem Bereich diskutiert. Auch der Beitrag der Archive zur Realisierung des NFP 76 wurden reflektiert. Rund 150 Personen nahmen an der Tagung teil.

Im Vorfeld zur Tagung haben die Forschenden des NFP 76 an einer online-Befragung zur Zusammenarbeit mit den Archiven teilgenommen. Alexander Grob, Präsident der Leitungsgruppe, präsentierte an der Tagung die Auswertung der Antworten aus den 24 Projekten, welche den Fragebogen ausgefüllt hatten. Er berichtete, dass ein Grossteil der Projekte, nämlich drei Viertel Archivdaten in ihren Arbeiten einbeziehen. Kantonsarchive werden am häufigsten für Quellenmaterial angegangen; zwei von drei Projekten suchen hier nach Informationen. Aber auch Archivmaterial aus Gemeinden, aus Institutionen und Fachverbänden sowie von Behörden wie KESB, Gerichte, Jugendamt u.a.m., und Unterlagen aus dem Bundesarchiv sind wichtige Quellen für die Forschenden. Es werden Protokolle und Beschlüsse, Fallakten und Personendossiers, Gesetzgebungs- und Verwaltungsakten, Korrespondenzen und anderes mehr gesichtet. Die vielfältige Liste des konsultierten Materials widerspiegelt eindrücklich die thematische Breite der Forschungsarbeiten.

Die Forschenden des NFP 76 erleben die Unterstützung durch die Archive als positiv. Hilfreich sind die persönlichen Kontakte, um gemeinsam zu klären, welche Fragestellungen mit dem Archivbestand bearbeitet werden können. Die Umfrage zeigt auch: Je umfassender die Forschenden die Archive über ihre Forschungsfragen informieren, desto zielsicherer können die Archivfachpersonen den Weg zu Quellenbeständen weisen. Für das NFP 76 bot die Tagung eine willkommene Plattform um über die Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit den Archiven nachzudenken.

Weitere Informationen zu diesem Inhalt

 Kontakt

/SiteCollectionImages/portraet-schoenholzer.jpg

Dr. Stephanie Schönholzer Programm-Managerin +41 31 308 22 22 nfp76@snf.ch